Förder- und Beratungs-Zentrum

für schulische Integration und Inklusion

Schulsanitätsdienst

Die Arbeitsgemeinschaft „Erste Hilfe“ besteht schon seit einigen Jahren an der Anne-Frank-Schule. Sie findet jeden Mittwoch in der 7. Stunde statt und wird von unserem Lehrer Herr Kehrein geleitet. SchulsanitäterInnen treffen sich dort, um über Einsätze zu berichten, die Einsatzpläne abzustimmen und ihre Erste-Hilfe-Kenntnisse zu vertiefen.

In den vergangenen Jahren konnten wir bereits zweimal einen Erste-Hilfe-Kurs für SchülerInnen durchführen. Die Ausbildung zum Ersthelfer (Erste-Hilfe-Grundausbildung) erfolgte durch den Kooperationspartner Deutsches Rotes Kreuz.

Aufgaben des Schulsanitätsdienstes

Unsere „Schulsanis“ sind in den großen Pausen Ansprechpartner für verletzte SchülerInnen bzw. unterstützen als Ersthelfer LehrerInnen z.B. bei der Betreuung von Mitschülern mit Übelkeit, Nasenbluten und anderen Verletzungen. Erstversorgungen mit kühlenden Kompressen und tröstenden Worten sind, neben dem Versorgen von Wunden,auch immer wichtiger Bestandteil während des Dienstes.

Basisstation für die Erste-Hilfe-Materialien ist der Sanitätsraum unserer Schule. Hier beginnen die SchülerInnen zu jeder Pause ihren Dienst, indem sie sich mit Arbeitskleidungund –materialien (SSD-Westen, 1. Hilfe-Tasche, Kaltkompressen) ausrüsten. Somit leistet unser Schulsanitätsdienst nun seit einigen Jahren einen Beitrag zur Unfallverhütung, Gesundheitserziehung und Sicherheit an unserer Schule. Zudem übernehmen die SchülerInnen soziale Verantwortung und stärken ihre Sozial- und Personalkompetenzen.